Wir über uns

Der Ortsverein Neuenhagen des Naturschutzbundes stellt sich vor

Bereits im Jahr 1977 kamen erstmals Neuenhagener Bürger um Dr. Arnulf Eyrich (†) in einer Umweltgruppe zusammen, um sich für die Natur in und um Neuenhagen zu engagieren.

 

Als Teil der damaligen „Gesellschaft für Natur und Umwelt“ konnte diese Umweltgruppe bereits bis 1990 viele Projekte in Neuenhagen zugunsten des Natur- und Umweltschutzes voranbringen (z. B. Stopp der Parzellierung von Wiesen an der Erpe und Erhaltung der letzten Orchideen, Beendigung der Abwasserverbringung auf Flächen an der Neuenhagener Trainierbahn, Durchsetzung einer Baumschutzsatzung u. v. m.).

 

Nach 1990 ging aus dieser Umweltgruppe der Kern des NABU-Ortsvereins in Neuenhagen hervor, der inzwischen über 350 Mitglieder zählt.

 

Hauptthema für den NABU vor Ort ist die dauerhafte Sicherung möglichst vieler artenreicher Grünflächen und des sehr wertvollen Baumbestandes im Ort vor einer weiteren starken Versiegelung und Bebauung. Letztere hat den ursprünglichen „Gartenstadtcharakter“ von Neuenhagen bereits stark beeinträchtigt. Uns geht es dabei, neben dem Erhalt der vielen Alleen, insbesondere um die großen zusammenhängenden Grünflächen im Bereich der Trainierbahnen und in den Talzügen des Neuenhagener Mühlenfließes und der Zoche sowie auch um die vielen kleinen Grünflächen im bebauten Gebiet (Parkanlagen, Plätze und breite Grünstreifen).

 

Die wertvollen Grünflächen entlang des Neuenhagener Mühlenfließes konnten wir in den letzten Jahren bereits über zwei festgesetzte Naturschutzgebiete „Neuenhagener Mühlenfließ“ und „Wiesengrund“ sichern. Für die Trainierbahn an der Hönower Chaussee wurde mit der Verabschiedung eines Grünordnungsplanes durch die Gemeindevertretung 2020 bereits ein wesentlicher Meilenstein erreicht.

 

Neben diesem wichtigen Engagement für die Ortsentwicklung insgesamt kümmern sich die Mitglieder unseres Vereins insbesondere auch um den Schutz bedrohter Wildtierarten in unserer Gemarkung. Dabei haben wir sowohl besondere Brutvogelarten im Ort (z. B. Kraniche, Neuntöter, Eisvogel) wie auch Fledermäuse, Amphibien, die Igel in unseren Gärten und viele gefährdete Insektenarten (insbesondere Wildbienen und Schmetterlinge) auf den letzten artenreichen Trockenrasen und Feuchtwiesen im Visier. Um über diese Lebensräume zu informieren und sie gleichzeitig zu erhalten, bieten wir jährlich verschiedene Exkursionen und Arbeitseinsätze an.

 

Alle Bürger, die gern einen Beitrag zur Erhaltung der großen wie auch der kleinen Grünflächen Neuenhagens bzw. für bestimmte Tier- und Pflanzenarten leisten möchten, sind beim NABU Neuenhagen e. V. herzlich Willkommen!

 

Neuenhagen hat schon zu viele wertvolle Grünflächen durch überzogene Bebauung und Versiegelung verloren – wir möchten diesen Trend, der den besonderen Charme Neuenhagens zerstört, soweit wie möglich stoppen!!

 

Wussten Sie schon?

In Neuenhagen gibt es:

  • 2 Fließgewässer, das Neuenhagener Mühlenfließ (Erpe) und die Zoche,
  • 12 Kleingewässer (u.a. Michapfuhl, Hermannpfuhl),
  • 4 Berge, Wiesenberg (60,5m), Fuchsberg (61,7m), die Butterberge (62,9m) und die höchste Erhebung
            Neuenhagens, der Mühlenberg (66m, 107,75m bis zur Fahnenspitze des Neuenhagener Rathauses),
  • 3 Naturschutzgebiete und ein Landschaftsschutzgebiet
  • 43 besonders geschützte Biotope nach §32 Brandenburger Naturschutzgesetz,
            wie z.B. Orchideenwiesen, Sumpfdotterblumenwiesen, artenreiche Trockenrasen, Erlenwälder u.a.
  • immer noch viele seltene Pflanzen und Tiere wie z.B. das Breitblättrige Knabenkraut (eine Orchidee),
            Waldprimel, Eisvogel, Uferschwalbe, Wiesenknopfbläuling u.a.
  • 46 geschützte Alleen mit z.T. über 100jährigen Bäumen
  • viele Wochenendgrundstücke, deren Anzahl aber leider abnimmt. Außer der Siedlung am Umspannwerk
            gehören zu Neuenhagen auch die idyllisch gelegenen Ortsteile Elisenhof, Wiesengrund und Marienheide,
            die einen extra Ausflug wert sind. 

 

Sie möchten gerne mitmachen? Schauen Sie einfach bei uns vorbei oder kontaktieren Sie uns!

 

Termine unserer Ortsgruppe