Landschaftspflegemaßnahmen in Neuenhagen

Die Naturschutzgebiete in unserem Ort

Violetter Feuerfalter Foto: Hartmut Kretschmer
Violetter Feuerfalter Foto: Hartmut Kretschmer
Wiesenorchidee in Neuenhagen
Breitblättriges Knabenkraut Foto: Hartmut Kretschmer

Der NABU Neuenhagen hat wesentlichen Anteil daran, dass die beiden Naturschutzgebiete „Neuenhagener Mühlenfließ“ und „Wiesengrund“ im Jahr 2003 im Kreistag beschlossen wurden. Diese Schutzgebiete umfassen fast alle wertvollen Flächen im Talbereich des Neuenhagener Mühlenfließes. Dazu gehören ca. 30 ha Grünlandflächen, auf denen der NABU Neuenhagen naturschutzgerechte Pflegemaßnahmen in Zusammenarbeit mit vier Landwirtschaftsbetrieben aus der Region organisiert bzw. über ehrenamtliche Arbeitseinsätze selbst durchführt. Bei den Pflegemaßnahmen werden die speziellen Ansprüche seltener und gefährdeter Pflanzen- und Insektenarten sowie der vorkommenden wiesenbrütenden Vogelarten berücksichtigt.

 

Von herausragender Bedeutung sind dabei die Orchideenwiesen am Elsenweg westlich des Neuenhagener Freibades, in denen durch die langjährige Pflege des NABU jährlich 200 bis 350 Wiesenorchideen (Dactylorhiza majalis) blühen.

Weitere sehr artenreiche Feuchtwiesen wie auch Trockenrasen befinden sich in dem Wiesenkomplex zwischen der Autobahn und der Ortsumgehungsstraße von Altlandsberg, in denen unter anderem auch sehr viele seltene Insektenarten vorkommen.

 

Der NABU Neuenhagen organisiert dazu seit Beginn der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts eine sehr differenzierte Grünlandpflege mit versetzten Mahdterminen bei Belassung von einzelnen Brachebereichen sowohl auf den Feuchtwiesen als auch in den Sandtrockenrasen. In zusätzlichen Arbeitseinsätzen werden von uns auf den Flächen weitere gezielte Maßnahmen zur Förderung von Zielarten, wie z. B. dem Weißstorch, Uferschwalben, Wildbienen, Schmetterlingen u. a. durchgeführt.

 

Da die vielen Pflege- und Artenschutzmaßnahmen z. T. einen erheblichen Arbeitsumfang ausmachen, sind alle interessierten Bürger herzlich eingeladen, sich an diesen Arbeitseinsätzen zu beteiligen. Für eine ausreichende Stärkung nach Ende der Arbeiten wird stets gesorgt.

 

Die jeweiligen Einsätze für das laufende Jahr werden unter Termine rechtzeitig angekündigt.

 

Großer Feuerfalter auf Blatt
Großer Feuerfalter Foto: Hartmut Kretschmer