Pasted Graphic


Wussten Sie schon...? 

 
In Neuenhagen gibt es:
- 2 Fließgewässer, das Neuenhagener Mühlenfließ (Erpe) und die Zoche,
- 12 Kleingewässer (u.a. Michapfuhl, Hermannpfuhl),
- 4 Berge, Wiesenberg (60,5m), Fuchsberg (61,7m), die Butterberge (62,9m) und die höchste Erhebung Neuenhagens, der Mühlenberg (66m, 107,75m bis zur Fahnenspitze des Neuenhagener Rathauses),
- 3 Naturschutzgebiete und ein Landschaftsschutzgebiet
- 43 besonders geschützte Biotope nach §32 Brandenburger Naturschutzgesetz, wie z.B. Orchideenwiesen, Sumpfdotterblumenwiesen, artenreiche Trockenrasen, Erlenwälder u.a.
- immer noch viele seltene Pflanzen und Tiere wie z.B. das Breitblättrige Knabenkraut (eine Orchidee), Waldprimel, Eisvogel, Uferschwalbe, Wiesenknopfbläuling u.a.
- 46 geschützte Alleen mit z.T. über 100jährigen Bäumen
- ca. 1400 Wochenendgrundstücke (Stand Mai 2001), deren Anzahl aber leider abnimmt.
Außer der Siedlung am Umspannwerk gehören zu Neuenhagen auch die idyllisch gelegenen Ortsteile Elisenhof, Wiesengrund und Marienheide, die einen extra Ausflug wert sind.